Besondere Bedingungen

Lesen Sie immer die Allgemeinen Beförderungsbedingungen und die Besonderen Bedingungen, die für das Land oder die Region gelten, in dem bzw. in der Sie Ihr Ticket gebucht haben. Mit der Buchung eines Fluges mit Air France akzeptieren Sie die Allgemeinen Beförderungsbedingungen für Sie und Ihr Gepäck. Die Besonderen Bedingungen sind Teil der Allgemeinen Beförderungsbedingungen. Bitte lesen Sie sich auch diese Besonderen Bedingungen durch. Die Besonderen Bedingungen enthalten die anwendbaren Regelungen, die sich aus den örtlichen Gesetzen und Vorschriften ergeben und spezifisch für ein Land oder eine Region gelten. Die Besonderen Bedingungen können sich daher von Land zu Land unterscheiden. Vollständige Allgemeine Beförderungsbedingungen lesen

Buchung auf der Website

Pro Buchungscode können Sie für bis zu neun Passagiere (Erwachsene und Kinder) reservieren. Jeder Erwachsene kann in Begleitung eines Babys reisen, das auf seinem Schoß mitfliegt. Nach Übermittlung Ihres Buchungscodes gilt Ihre Buchung als bestätigt. Außerdem wird Ihnen eine Bestätigungsmail mit allen Details zu Ihrer Buchung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Bitte beachten Sie, dass dem Internetnutzer gemäß EU-Verordnung kein Widerrufsrecht eingeräumt wird.

Flugpreise

Alle Flugpreise werden inklusive Steuern und Gebühren – ggf. mit Ausnahme bestimmter lokaler Flughafengebühren – angezeigt. Die Preisgarantie gilt, sobald Sie Ihren Buchungscode erhalten.

Erstattung Ihres Tickets

Wenn Sie Ihr Ticket in einem Reisebüro gebucht haben und die Erstattung beantragen möchten, wenden Sie sich bitte zuerst an das Reisebüro. Ihr Reisebüro verfügt über alle nötigen Informationen, um die Erstattung Ihres Tickets vorzunehmen. Sollten dennoch Schwierigkeiten auftreten, ist unser Service-Team gerne für Sie da. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Seite Kontakt.

Online-Zahlung

Die Online-Zahlung muss per Debit- oder Kreditkarte erfolgen. Air France belastet Ihre Karte in Echtzeit. Je nach Land können Sie auch andere Zahlungsarten wie Banküberweisung, Apple Pay oder lokale Zahlungsmethoden nutzen. Die Bezahlung erfolgt über eine gesicherte Verbindung. Die Daten werden verschlüsselt mit dem höchsten Sicherheitsstandard übertragen.

Verwendung der Flugscheine

Die folgenden Artikel ersetzen die entsprechenden Artikel unserer Allgemeinen Beförderungsbedingungen: 3.4 Reihenfolge der Verwendung der Flugcoupons (a) Der Tarif inkl. Steuern und Gebühren richtet sich nach den im Flugschein eingetragenen Daten, Flugdaten und Strecken und entspricht einem Abflugort und einem Bestimmungsort, via die Zwischenstopps, die bei der Flugbuchung vereinbart wurden. Der Tarif ist wesentlicher Bestandteil des Luftbeförderungsvertrages. Der zum Ausstellungsdatum des Flugscheins angewendete Tarif gilt nur für einen Flugschein, der zu den angegebenen Reisedaten und in der gebuchten Reihenfolge vollständig abgeflogen wird (Reihenfolge der Verwendung der Flugcoupons). (b) Für alle Flüge ab Österreich gilt Folgendes: Ist der Fluggast aufgrund höherer Gewalt, Krankheit oder aus anderen unerwarteten, vom Fluggast nicht zu vertretenden Gründen oder Hindernissen (z. B. verspäteter Zubringerflug) daran gehindert, die Beförderung auf allen oder in der im Flugschein angegebenen Reihenfolge der einzelnen Teilstrecken anzutreten, behalten die restlichen Flugcoupons ihre Gültigkeit. In diesem Fall kann der Fluggast die restlichen Flugcoupons in der angegebenen Reihenfolge abfliegen, sofern er dem Luftfrachtführer die diesbezüglichen Gründe unverzüglich nach Kenntniserlangung oder Wegfall des Hindernisses mitteilt und in der Lage ist, einen Nachweis zu erbringen. (c) Außer in den in Artikel 3.4 b oben genannten Fällen, Wird am Reisetag eine unsachgemäße Nutzung durch den Fluggast festgestellt (z. B. wenn er den ersten Coupon nicht nutzt oder wenn er die Coupons nicht in der Reihenfolge ihrer Ausstellung abfliegt), fällt am Flughafen ein pauschaler Tarifzuschlag an. Er beträgt:

  • 125 € für einen innereuropäischen Flug (einschließlich Kontinentalfrankreich und Korsika) in Economy und 300 € in Business,
  • 500 € für einen Interkontinentalflug in Economy und Premium Economy, 1 500 € in Business und La Première (oder der Gegenwert in der örtlichen Währung).

(d) Die zusätzliche Gebühr entfällt, wenn der Fluggast innerhalb von 24 Stunden nach Abflug des Fluges, der dem ungenutzten Coupon entspricht, einen neuen Flugschein für dieselbe Strecke gekauft und genutzt hat. Artikel 10.2.1 (h) (h) Entscheidet sich der Fluggast, seine Reise vorzeitig abzubrechen und fliegt er nicht alle Flugcoupons ab, kann ihm für die Auslieferung seines Reisegepäcks eine Gebühr von 275 € in Rechnung gestellt werden. Die vorgenannte Bestimmung gilt nicht im Falle von höherer Gewalt, Krankheit oder anderen unerwarteten Gründen oder Hindernissen, die der Fluggast nicht zu vertreten hat.

Verhalten an Bord

Der Fluggast wird darüber in Kenntnis gesetzt, dass er bei einem Verstoß gegen Artikel 15 der Allgemeinen Beförderungsbedingungen (Verhalten an Bord) und gemäß den Bestimmungen des Artikels 9 (Beförderungsverweigerung und -beschränkung) in Anwendung des Beschlusses Nr. 2016-240 der französischen Datenschutzbehörde CNIL in die Liste der Personen eingetragen werden kann, denen der Zutritt zu den Flugzeugen des Luftfrachtführers verweigert wird.

Kontakt Schlichtungsstelle

Sie können eine Beschwerde online einreichen.  Reklamation einreichen Wenn Sie Ihre Beschwerde über unseren Kundenservice beilegen wollten, aber mit der Antwort nicht zufrieden sind, können Sie sich an die Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (APF) wenden. Zur APF